Neue UDE Stationen für Kärntens Autobahnen

UDE Station V52 auf der A2 Süd Autobahn an der Abfahrt Arnoldstein in Richtung Italien

Am 23.10. sind fünf neue UDE Stationen an Kärntens Autobahnen in Betrieb gegangen. Errichtet wurden die Stationen von JES als Generalunternehmer und SSB als Subunternehmer für die Bauarbeiten.

JES Elektrotechnik hat als Generalunternehmer im Auftrag der ASFINAG fünf UDE Stationen errichtet. Diese basieren auf dem von der ASFINAG entwickelten openWIS System und zählen zu den ersten Stationen, die mit der brandneuen openWIS Version 2.1 in Betrieb gegangen sind. Die gesamten elektrotechnischen Arbeiten vom Verteilerbau bis hin zur Montage und Verkabelung der Anlagen vor Ort und deren Inbetriebnahme wurden in Eigenleistung durchgeführt. Die Kärtner Baufirma SSB übernahm die Grabungsarbeiten vor Ort und das Einbringen der Fundamente für die Masten.

Die UDE Stationen sind in das Glättemeldenetz der ASFINAG eingebunden und liefern wertvolle Daten für den Winterdienst an folgenden Örtlichkeiten:

  • A2 Brücke V52 (Abfahrt Arnoldstein)
  • A2 bei km 37,075 (Schütt)
  • A11 bei km 6,700
  • A10 Draubrücke D14
  • A10 Brücke L38 bei Trebesing

Die neuen UDE Stationen erfassen:

  • Lufttemperatur und Relative Feuchte
  • Niederschlagsart und -menge
  • Fahrbahntemperatur
  • Gefriertemperatur
  • Fahrbahnzustand

Mit der Inbetriebnahme der Kärntner Stationen sind bereits 12 JES openWIS Straßenwetterstationen an Österreichs Autobahnen in Betrieb.

Galerie

Teilen